Dr. Sofie Remijsen

 

Curriculum Vitae

Sofie Remijsen studierte Alte Geschichte an der Universität Leuven (Belgien). Nach ihrem Magisterabschluß (Juli 2006) fing sie in Leuven als wissenschaftliche Mitarbeiterin für das Projekt "Ancient Olympics" an. Von 2008 bis 2012 forschte sie als Stipendiatin des FWO (Fonds für wissenschaftliche Forschung Flanderns) und schrieb ihre Dissertation über das Ende der griechischen Athletik. Im Sommer 2010 war sie darüber hinaus Jacobi-Stipendiatin an der Kommission für Alte Geschichte und Epigraphik in München. Die Promotion wurde im März 2012 abgeschlossen.
Von Februar 2013 bis Januar 2017 war sie Juniorprofessorin für Alte Geschichte an der Universität Mannheim. Der Schwerpunkt ihrer Forschung und Lehre am Historischen Institut lag in der Spätantike. Außerdem leitete sie ein Forschungsprojekt zur Organisation und Entwicklung der internationalen Verbände der Wettkämpfer im Kaiserzeit.

 

Seit Februar 2017 lehrt und forscht Sofie Remijsen an der Universität von Amsterdam.